Vietnam - IDVK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vietnam

Geschichte und Wissenswertes über Vietnam

Vietnam liegt am östlichen Rand des asiatischen Kontinents. Aus großer Höhe betrachtet hat das Land die Form eines langgezogenen "S". Vietnam erstreckt sich über eine Länge von ca. 1.650 km. Während die Breite im Norden 600 km erreicht, beträgt sie in der Mitte nur noch 50 km. Flächenmäßig hat Vietnam eine Größe von 332.800 qkm. Die Bevökerung beträgt ca. 86 Millionen, davon sind circa 70 % Buddhisten und ca. 8 % Katholiken.Das Land ist unterteilt in 61 Verwaltungsprovinzen und 4 unabhängige Stadtverwaltungen Hanoi, Da Nang, Ho-Chi-Minh-Stadt und Haiphong.

Am 02. Juli 1976 wurden die beiden Landesteile Nord- und Südvietnam zur "Sozialistischen Republik Vietnam" vereinigt. Die Hauptstadt ist das im Norden gelegene Hanoi. Wirtschaftliche "Hauptstadt" ist dagegen die ehemalige Hauptstadt des Südens, Saigon, das heutige Ho-Chi-Minh-City. In Vietnam gibt es ein Einparteiensystem. Das Parlament hat 493 Sitze, die Wahl findet alle 5 Jahre statt. Die einzige Partei ist die Kommunistische Partei Vietnams.

Vietnam gehört mit einem Pro-Kopf-Einkommen von ca. 1.025 US-Dollar (Stand 2008) zu den ärmsten Ländern der Welt. Der wirtschaftliche Aufschwung, der in den 90er Jahren begann, hat sich bis heute nur in wenigen Regionen bemerkbar gemacht.

Vietnam ist ein den Europäern noch weitgehend unbekanntes Reiseland, wo es noch vieles zu entdecken gibt. Vieles von seiner Ursprünglichkeit hat es sich bewahrt. Urlauber aus Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass sowie ein Visum. Der Reisepass muss eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten haben und darüber hinaus noch einen Monat länger als das ausgestellte Visum gültig sein. Die Visa gelten grundsätzlich für einen Monat, können jedoch vor Ort verlängert werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü